• KönigsCard. Deine ALL-INCLUSIVE Gästekarte.

    KönigsCard

    Deine ALL-INCLUSIVE Gästekarte
  • Pfaffenwinkel ab Mai Mitglied bei der KönigsCard

    Kloster-Kultur, Mini- Bagger, Expressionisten-Sammlungen und Märchenwald

    Der Pfaffenwinkel gehört ab Mai zur KönigsCard-Familie. Die All-Inclusive-Gästekarte im Allgäu, Tirol und Oberbayern erweitert ihr Angebot damit vorerst um sieben Gastgeber und 23 Erlebnisse. Weitere Partner folgen im Laufe des Jahres. Die vielfältigen neuen Leistungen reichen von Kultur-Entdeckungen über  Familien-Spaß bis hin zu Adrenalin-Abenteuern.  So erkunden Kulturinteressierte die Klosteranlagen in Steingaden und Wessobrunn, während Mutige in der Kletterhalle Weilheim ihre Kraft und ihr Geschick messen und Familien im Märchenwald Schongau den Geschichten der Gebrüder Grimm lauschen und. Für Besitzer der KönigsCard sind alle Leistungen kostenlos.

     

    Region mit Kirchen, Natur und Kultur

    Bekannt ist der Pfaffenwinkel vor allem durch seine malerische Landschaft und die prachtvollen kirchlichen Bauwerke. So gibt es 159 Kirchen und zahlreiche Klöster zwischen Lech und Loisach. Die Wieskirche in Steingaden gehört sogar zum Weltkulturerbe. Mit sattgrünen Wiesen, dichten Wäldern, unberührten Mooren, bilderbuchartigen Seen und idyllischen Flusslandschaften zeigt sich hier die ganze Schönheit der Region mit zahlreichen Ausflugsmöglichkeiten für Groß und Klein. Der Pfaffenwinkel glänzt schon jetzt mit 23 neuen und besonders vielfältigen Erlebnis-Leistungen.

     

    Familienspaß im Märchenwald, auf dem Milchwanderweg und auf der Piste

    Im Schongauer Märchenwald streicheln und füttern Kinder die Schafe, Ziegen und Hirsche. Vorbei an weiteren Tieren wie Hängebauchschweinen und Meerschweinchen geht es auf einem Wald-Rundweg zu den Märchen der Gebrüder Grimm. An den einzelnen Märchenhäuschen hören Familien auf Knopfdruck die Geschichten von Dornröschen, Rotkäppchen und Co. Bei der Milchwegführung über den Pfaffenwinkler Milchweg in Rottenbuch wandern Besucher von Juli bis September von der Schönegger Käsealm aus vorbei an zehn interaktiven Stationen mit Informationstafeln, Rätseln, Spielen und Puzzeln. An einer geduldigen Plastikkuh können Neugierige ihr Melk-Geschick testen. Im Winter lockt der Skilift Bromberg-Alm Böbing. Besonders Kinder und Anfänger profitieren von den drei einfachen Abfahrten mit insgesamt 1.700 Metern Länge.

     

    Adrenalin beim Klettern, Baggern und auf der Riesen-Rutsche

    Abenteurer balancieren in der Kletterhalle Weilheim über die Slackline, hangeln sich den 250 Quadratmeter großen Boulderbereich entlang oder verausgaben sich auf den über 100 Kletterrouten vom dritten bis zum zehnten Schwierigkeitsgrad. Im Freizeit Baggerpark in Burggen heißt es für baustellenbegeisterte Urlauber: Hoch die Schaufeln. Denn hier warten zwei Minibagger darauf, den Freizeit-Handwerkern das echte Kiesgruben-Gefühl zu vermitteln. Badefreunde kommen im Freibad Rigi Rutsch‘n Peißenberg mit seinen fünf Becken, dem großen Sportplatz und dem Kinderspielplatz mit Matsch-Ecke voll auf ihre Kosten. Mutige stürzen sich die Riesen-Wasser-Rutsche hinab, probieren ihr Balance-Talent auf der Slackline aus oder springen von den bis zu fünf Meter hohen Sprungbrettern. Mit Nichtschwimmerbereich, Rutsche und Wasserspiellandschaften locken ebenso das Freibad Altenstadt und das Wellenfreibad Peiting ins kühle Nass.

     

    Geschichte in Klöstern, Bergwerken und Museen

    Für ein kulturelles Erlebnis sorgt beispielweise das Bergwerkmuseum Penzberg mit dem Rundgang durch die Industriegeschichte der Stadt. Die originalgetreuen Streckenausbauten der Bergknappen sind das Kernstück der Ausstellung. Die Besucher empfinden durch diese und das ausgestellte Handwerkszeug der Bergmänner, Grubentelefone, einer simulierten Sprengung und einem Blindschacht aus der Grube das Arbeitsleben nach. Ebenfalls in Penzberg bestaunen die Besucher im Stadtmuseum expressionistische Werke Heinrich Campendonks sowie Wechselausstellungen zur zeitgenössischen Kunst. Bei einem Ausflug ins Buchheim Museum kombinieren Kunstfreunde die Kultur mit der schönen Landschaft des Starnberger Sees. Das Museumskonzept vereint vier Sammlungen unter einem Dach: Im Zentrum steht die berühmte Expressionistensammlung mit Gemälden, Aquarellen, Zeichnungen und Druckgraphiken. Die vielen prächtigen kirchlichen Bauwerke besichtigen Interessierte unter anderem bei der Klosterführung Wessobrunn oder der Kirchenführung in Steingaden durch das Welfenmünster und das Klostermuseum.

     

    Für Besitzer der KönigsCard sind alle Leistungen wie immer kostenlos. Eine Übersicht aller KönigsCard-Erlebnisse finden Sie hier.

     

    Idyllisch schlafen am Campingplatz, in der Ferienwohnung oder auf dem Bauernhof

    Urlauber im Pfaffenwinkel erhalten die KönigsCard für die Dauer ihres Aufenthaltes gratis, wenn sie bei einem der KönigsCard-Gastgeber übernachten. Auch bei den Gastgeber-Neuzugängen herrscht große Vielfalt: So buchen Gäste beispielsweise die Ferienwohnung Freißl im bayerischen Bauernstil. In der Ferienwohnung am Richterbichl genießen die Gäste alle Vorteile des Campingplatzes wie die geselligen Grillabende, den Badeweiher und den Spielplatz. Das Angebot ist perfekt für Camping-Fans, die trotzdem gerne innerhalb ihrer eigenen vier Wände schlafen. Bauernhof-Liebhaber verbringen ihren Urlaub auf dem Hargenwieser Hof mit seiner eigenen Spielscheune für die Kinder oder im Nebenhaus des Bauernhofes Lolacher mit Bergblick.